Ressourcen erkennen und Potenzial nutzen

Trainingsbegleitende Osnabrücker Persönlichkeitsdiagnostik

– TOP –

Die Potenzialanalyse TOP basiert auf der Persönlichkeits-System-Interaktionen-Theorie (PSI-Theorie). Die Theorie wurde von Prof. Dr. Julius Kuhl über Jahrzehnte erforscht und ist in unterschiedlichen Anwendungsbereichen (Beratung, Therapie, Coaching und Training) etabliert. Die Potenzialanalyse TOP beschreibt die Funktionsweise und Interaktion von sieben Systemebenen der Persönlichkeit. Die Diagnostik verdeutlicht, in welchen Motivationsbereichen individuelle Stärken und Entwicklungsmöglichkeiten liegen und welche Selbststeuerungsfähigkeiten bereits gut ausgeprägt sind.

In unserer Praxis bieten wir diese Diagnostik bereits von Beginn an. Inzwischen ist auch die TOP-Lernzkompetenz dazu gekommen. Sie bietet einen wichtigen Ausschnitt für Schülerinnen und Schüler im Alter von zehn bis 15 Jahren.

Download Persönlichkeitsdiagnostik

BB-TOP Dienstvertrag ks.pdf

Download Lernkompetenz

Veränderungen brauchen Bewusstsein für eigene Stärken

Die Durchführung der TOP-Diagnostik gliedert sich in eine Onlinebefragung, die man in Ruhe zu Hause durchführt. Begabungsblick arbeitet mit dem Institut Impart zusammen, das die Auswertung der erfassten Informationen vornimmt und erfahrene Psychologen zur Analyse einzelner Ergenisse beauftragt. Im Durchschnitt benötigen Erwachsene und Jugendliche ca. zwei Stunden um alle Fragen zu beantworten. Ein ausführliches Rückmeldegespräch in den Praxisräumen von BegabungsBlick erklären die Darstellungen und gemeinsam werden die Informationen den Erlebnissen und Stärken „zusortiert“.

Das Ergebnis der Onlineerfassung ergibt ein differenziertes Profil der Persönlichkeit. Durch die hohe Differenzierung in mehr als 100 Persönlichkeitsmerkmale und der Validierung durch eine alters- und geschlechtsgleiche Vergleichsgruppe ermöglicht es die Potenzialanalyse, individuelle Zugänge und Potentiale abzubilden.

Positive Veränderungen können leichter und schneller erfolgen, weil wechselwirkende Persönlichkeitsstile sichtbar werden. Die Diagnostik differenziert bewusste und unbewusste Faktoren und ermöglicht es, Erst- und Zweitreaktionen bzw. Veränderungen zwischen diesen aufzuzeigen. Hierdurch werden z. B. Entwicklungen im Gefühlszugang oder dem Temperament deutlich und können mögliche Diskrepanzen zwischen den eigenen Zielen und Bedürfnissen aufgedeckt werden.

Basis für die Rückmeldegespräche bei BegabungsBlick ist neben den individuellen Ergebnissen der TOP-Diagnostik die Persönlichkeitspsychologie. Sie bietet Interventionsmöglichkeiten und Techniken und unterstützt insbesondere in anspruchsvollen und unsicheren Fragestellungen. BeraterIn und Ratsuchende finden effektive Wege der Problembewältigung, da sie direkt die Stärken und Fähigkeiten des Ratsuchenden aufbauen. Dabei konzentrieren sie sich von Anfang an auf die Lösung und Ressourcen, die der Ratsuchende mobilisieren kann – und nicht auf das Problem. Ziel ist es, den Ratsuchenden selbst in die Lage zu versetzen, seine Herausforderung zu meistern.

Die TOP-Diagnostik und die Beratungsgespräche werden bei BegabungsBlick ausschließlich von geschulten und zertifizierten Begabungspsychologischen Beratern mit TOP-Zusatzqualifikation durchgeführt.

Dauer und Kosten

Die TOP-Diagnostik beinhaltet die Lizenz mit 80 €, sowie die Beratung mit 300 € für ein Gespräch von ca. drei Stunden. Die Beratung kann an einem Termin stattfinden, oder aufgeteilt in drei Module zu je einer Stunde. Sie erhalten die Auswertung mit Begleiterklärungen.

Lernen und Leistung – Begabungszugänge nutzen!

Ressourcen erkennen und Potenzial nutzen

Schule könnte angenehmer sein?

Leistung ist häufig ein Thema. Die Trainingsbegleitende Osnabrücker Persönlichkeitsdiagnostik legt persönliche Begabungszugänge offen, die für den schulischen Bereich sinnvoll sind. Sie ist eine sinnvolle Unterstützung für Schülerinnen und Schüler im Alter von zehn bis 15 Jahren.

Unbewusste Gefühlszugänge werden sichtbar und können von den Schülerinnen und Schülern genutzt werden. Die individuellen Ressourcen können als solche akzeptiert und nicht weiter bekämpft werden.

  • Ein nachdenklicher Jugendlicher ist eben nicht spontan.
  • Ein impulsives Herangehen an Aufgaben ist nicht gleichzusetzen mit stringenter Struktur.
  • Gelassenheit beinhaltet nicht zwangsläufig auch Detailgenauigkeit.

Jede Herangehensweise hat individuelle Vorteile, die arbeiten wir heraus.

Belastung und Druck – da leiden häufig die Selbstkompetenzen. Wie sieht es aktuell aus? Worauf kann sich die Schülerin und der Schüler aktuell verlassen? Wo ist Handlungsbedarf und was darf weiter so sein?

Motivation – wie gelingt das bei meinem Kind? Die Antwort finden wir in der Diagnostik. Die „richtige“ Ansprache ist eben doch individuell.

  • Nimm es doch leicht!
  • Achte auf Details!

Kann jeweils Gold sein, oder zu Unverständnis führen.

Welchen Vorteil habe ich davon?

Persönlichkeitsdiagnostik Lernkompetenz

Basis der Lernkompetenz: „Ich kenne mich.“

Lernbegleitung gelingt leichter, wenn die Persönlichkeit berücksichtigt wird. Es verringern sich die Reibungspunkte und gibt weniger Streit. Ziele werden leichter erreicht, wenn individuelle Stärken berücksichtigt werden.

Insgesamt sorgt es für mehr Verständnis.

  • Ach so, da sind immer Zweifel – obwohl hohe Leistung da ist. Dann werde ich zukünfitig diese ernst nehmen und gemeinsam auf vergleichbare erfolgreiche Situationen gemeinsam zurückblicken.
  • Oh, mein Kind liebt Pläne, die ich anerkennen sollte – ich habe das Zögern nie verstanden. Ich bin irgendwie immer schnell raus mit den Antworten.
  • Wie kann sie so gelassen sein? – Das habe ich mich immer gefragt. Ich selbst bin voller Zweifel gewesen. Offensichtlich sind das eher meine Erfahrungen und mein Kind hat glücklicherweise ganz andere.

Zwischen Geschwistern kann übrigens eine Diagnostik sehr unterschiedlich ausfallen! 

Sie erhalten einen Onlinezugang und die Schülerin oder der Schüler beantwortet Fragen. Das Institut Impart wertet die Antworten wissenschaftlich aus und sendet die Ergebnisse an Begabungsblick.

Gemeinsam sprechen wir über die Ergebnisse, ordnen sie ein und entwickeln eine Perspektive. In der Regel finden die Gespräche bei uns in der Praxis statt. Besondere Wünsche sprechen Sie bitte ab.

Die Anmeldung finden Sie im Download. Sehr gerne können Sie uns vorab zu den Sprechzeiten anrufen und letzte Fragen klären.

Kosten: Das Rückmeldegespräch dauert eine Zeitstunde und wird inklusive Vorbereitung mit 120 € berechnet. Die Lizenzgebühr betragen 40 € und beinhalten die Auswertung bei Impart, die Skalen und ein allgemeines Handout. Zusätlich kann ein individueller Kurzbericht für 40 € angefordert werden. (Oder einfach im Gespräch selbst mitschreiben…)

Schreibe einen Kommentar